Legionellenuntersuchung

gemäß Trinkwasserverordnung

Unsere Leistungen

N

Durchführung von Trinkwasserprobeentnahmen

N

Beratung & Einbau bei nachträglicher Installation von Entnahmestellen

N

Analyse der Trinkwasserproben durch ein akkreditiertes Labor

N

Beratung bei Legionellenbefall

Telefonische Kontaktaufnahme:

+49 (0) 89 / 74 14 02 65

r

Achtung:

Die Trinkwasserverordnung verpflichtet seit 01. November 2011 zur Untersuchung der Warmwasserinstallation in Mietshäusern auf Legionellenbefall!

Welche Anlagen sind betroffen?
  • Anlagen, die Trinkwasser im Rahmen einer öffentlichen oder gewerblichen Tätigkeit abgeben.
  • Anlagen, die über Duschen oder andere Aerosol erzeugende Einrichtungen verfügen.
  • Anlagen, die eine Großanlage (400 Liter Speichervolumen und/oder Rohrleitungsvolumen von mehr als 3 Liter zwischen Trinkwassererwärmung und Entnahmestelle) zur Wassererwärmung im Sinne der Definition nach DVGW Arbeitsblatt W 551 darstellen.
Welche Untersuchungspflicht ist vorgeschrieben?
  • Es ist zunächst ein 3-jährlicher Untersuchungsrhythmus vorgesehen. Danach kann der Untersuchungszeitraum in Absprache mit dem zuständigen Gesundheitsamt ausgedehnt werden.
  • Voraussetzung dafür: Keine Beanstandung in drei aufeinander folgenden Jahren und keine wesentliche Veränderung der Anlage.
Wo findet die Probeentnahme statt?
  • Es ist eine Probe jeweils am Aus- und Eintritt der Erwärmungseinheit (Boiler) zu entnehmen.
  • Des Weiteren muss an jedem Steigstrang der jeweils längsten Stelle (oberste Wohnung) eine Probe entnommen werden.
Wie oft muss untersucht werden?
  • Das Gesundheitsamt fordert eine 3-jährliche Untersuchung.
Welcher Grenzwert muss eingehalten werden?
  • Ab 100 KBE pro 100 ml kann mit einer gesundheitlichen Gefährdung gerechnet werden. Daher ist dieser Wert unbedingt einzuhalten.
Grenzwert überschritten und nun?
  • Bei einer Grenzwertüberschreitung ist das Labor dazu verpflichtet, dies dem Gesundheitsamt zu melden.
  • Die Anlage muss anschließend überprüft werden und es wird nach der Ursache gesucht.
  • Sobald die Ursache gefunden und behoben wurde, müssen Nachprüfungen zeigen, dass die Anlage wieder betriebsfähig ist.

Welche Parameter werden bei der Trinkwasserbeprobung untersucht?

U

Chemische & physikalische Parameter

  • Nitrat
  • Nitrit
  • Eisen
  • Sulfat
  • Natrium
  • Mangan
  • Calcium
  • Kalium
  • Ammonium
  • Chlorid
  • Magnesium
  • Carbonathärte
  • Gesamthärte
  • Oxidierbarkeit
  • elektrische Leitfähigkeit
  • pH-Wert mit Temperaturprofil
U

Bakteriologische Parameter

  • Koloniebildende Einheiten bei 22° und 27° Celsius
  • Coliforme Keime
  • Escherichia coli
  • Enterokokken
Symbolbild

Parameter und Grenzwerte

Ihre Vorteile bei Karner Versorgungstechnik

Kostenlose Erstberatung

Die Erstberatung ist bei uns kostenlos. Wir kommen zu Ihnen nach Hause und verschaffen uns vor Ort einen Überblick, um alles Weitere mit Ihnen zu besprechen.

Innungsfachbetrieb

Wir sind ein Innungsfachbetrieb mit mehr als 25 Jahren Erfahrung. Der Meisterfachbetrieb „Karner Versorgungstechnik“ besteht seit 1991.

Zeitersparnis durch direkten Chef-Kontakt

Bei uns können Sie direkt mit dem Chef Ferdinand Karner in Kontakt treten. Er kann auf Ihr Anliegen eingehen und schnell eine Lösung für Ihr Problem finden

Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf!

Fa. Karner Versorgungstechnik

Inhaber: Ferdinand Karner

Fürstenrieder Str. 137, 80686 München

089 / 74 14 02 65

info-karner@t-online.de

Profilbild